Gebäudeenergieberatung

Jetzt Angebot anfordern!
Energieausweis

Energieausweis

Hier erfahren Sie alles über Energieausweise nach der Energieeinsparverordnung (EnEV)

» weitere Informationen
Gebäudebewertungen

Energiegutachten

Hier erfahren Sie alles über Energiegutachten

» weitere Informationen
Förderungsmittel

Fördermittelberatung

Hier erfahren Sie alles über Förderungsmittel zum Hausbau

» weitere Informationen

Alzey-Land ist Energie-Kommune des Monats Mai 2010

Die rheinland-pfälzische Verbandsgemeinde Alzey-Land ist für ihr Engagement als „Energie-Kommune“ des Monats Mai 2010 ausgezeichnet worden.

Mit diesem Titel würdigt die Agentur für Erneuerbare Energien vorbildliche kommunale Energieprojekte und stellt sie auf dem Infoportal www.kommunal-erneuerbar.de ausführlich vor.

Die Hügellandschaft der Verbandsgemeinde Alzey-Land in Rheinhessen eignet sich nicht nur für den Weinanbau. Denn wo Wind über waldlose Hügel weht, findet man auch gute Standorte für Windräder. Schon heute erzeugen Windkraftanlagen mehr als 90 Prozent des Strombedarfs der 24.000 Einwohner von Alzey-Land. „Die Initiativen im Bereich der Windkraftnutzung kamen aus dem privaten Bereich. Wir als Verbandsgemeinde beraten, moderieren und schaffen mit der Bauleitplanung die planungsrechtlichen Grundlagen“, so Bürgermeister Steffen Unger.

Zusammen mit Solar- und Bioenergieanlagen deckt die Verbandsgemeinde bereits heute ihren Strombedarf zu mehr als 100 Prozent aus Erneuerbaren Energien. Die Verbandsgemeinde möchte ihre Potenziale weiter nutzen und hat in einem Grundsatzbeschluss den Ausbau der Erneuerbaren Energien in der Bauleitplanung festgeschrieben. Bürgermeister Unger erklärt: „Einige Städte und Gemeinden haben andere Voraussetzungen. Sie haben nicht so viele Flächen und Potenziale für die Nutzung der Windkraft. Wir sehen uns daher in der Verantwortung, mehr zu machen als andere Kommunen.“ Nur so könnten die Klimaschutzziele Deutschlands erreicht werden. Besonders die Flächen der schon bestehenden Windparks werden erweitert. Dadurch soll das Repowering, also das Ersetzen von alten durch neuere, leistungsfähigere Windenergieanlagen, erleichtert und die Windstromernte verbessert werden.

„Die Auszeichnung ist eine weitere Anerkennung für das große Engagement der Verbandsgemeinde Alzey-Land beim Klimaschutz und den Ausbau einer nachhaltigen und sicheren Energieversorgung in Rheinland-Pfalz“, gratuliert die rheinland-pfälzische Umweltministerin Margit Conrad. Alzey-Land sei mit die erste Kommune in Rheinland-Pfalz, die aktuell in das Repowering einsteigt. Die Verbandsgemeinde demonstriere damit beispielhaft, was im jetzt vorgestellten Gutachten des Sachverständigenrats für Umweltfragen für Deutschland dargestellt wird, nämlich dass es in einem „Land voller Energie“ möglich ist, die Stromversorgung zu 100 Prozent – und mehr – auf erneuerbare Energien umzustellen.