Gebäudeenergieberatung

Jetzt Angebot anfordern!
Energieausweis

Energieausweis

Hier erfahren Sie alles über Energieausweise nach der Energieeinsparverordnung (EnEV)

» weitere Informationen
Gebäudebewertungen

Energiegutachten

Hier erfahren Sie alles über Energiegutachten

» weitere Informationen
Förderungsmittel

Fördermittelberatung

Hier erfahren Sie alles über Förderungsmittel zum Hausbau

» weitere Informationen

Hintze ehrt Preisträger des Wettbewerbs „Architektur mit Energie“

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Peter Hintze, hat heute die sechs Gewinner-Teams des Wettbewerbs „Architektur mit Energie“ 2011 ausgezeichnet. Der Wettbewerb adressiert ambitionierte Bauvorhaben, die innovative und energieeffiziente Technologien mit hochwertiger Architektur verbinden.

Staatssekretär Hintze: „Ich gratuliere allen Preisträgern, die mit ihren Projekten Maßstäbe für das Gebäude der Zukunft setzen. Energieeffizienz ist eine der zentralen Stellschrauben auf dem Weg ins Zeitalter der Erneuerbaren Energien. Verbesserungspotentiale und wirtschaftliche Chancen in diesem Bereich sind beachtlich. Mit dem Wettbewerb zeigen wir, dass hochwertige Architektur und energieeffiziente Technologien kein Widerspruch sind – sondern Hand in Hand gehen. Vor allem aber machen die prämierten Bauvorhaben eines deutlich: Wir reden hier nicht über eine ferne Zukunftsvision, sondern über Realisierungsmöglichkeiten von heute.“

Im Januar 2011 hatte das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) den Wettbewerb auf der internationalen Fachmesse BAU 2011 in München zum zweiten Mal ausgelobt. Auch in diesem Jahr stand der Wettbewerb unter dem Motto „Energieoptimiertes Bauen“. Die sechs Preisträger haben sich in einem Feld von 35 vielfältigen Projekten deutscher Bauherren in Deutschland und Europa durchgesetzt. Eine hochrangig besetzte Jury hat die Auswahl getroffen. Neben dem Preisgeld von insgesamt 120.000 Euro können sich die Gewinner über Sieger-Plaketten für die Gebäude freuen, mit denen sie am Wettbewerb teilgenommen haben. Zudem erhalten die ausgezeichneten Vorhaben die Möglichkeit, als Modellprojekte im Förderprogramm „Energieoptimiertes Bauen“ des BMWi gefördert zu werden.

Informationen zu den prämierten Vorhaben des Wettbewerbs und zum Förderschwerpunkt des BMWi „Energieoptimiertes Bauen“ können auf dem Portal der Initiative „Forschung für Energieoptimiertes Bauen“ abgerufen werden.