Gebäudeenergieberatung

Jetzt Angebot anfordern!
Energieausweis

Energieausweis

Hier erfahren Sie alles über Energieausweise nach der Energieeinsparverordnung (EnEV)

» weitere Informationen
Gebäudebewertungen

Energiegutachten

Hier erfahren Sie alles über Energiegutachten

» weitere Informationen
Förderungsmittel

Fördermittelberatung

Hier erfahren Sie alles über Förderungsmittel zum Hausbau

» weitere Informationen

Solar Decathlon Europe: Richtfest beim Berliner Solarhaus

Am Mittwoch, den 24. Februar 2010 feierte das Berliner Team living EQUIA einen wichtigen Meilenstein innerhalb seines insgesamt zweijährigen Projektes: das Richtfest.

Die Studierenden weihten den Rohbau ihres Solarhauses ein, mit dem sie als erstes Berliner Team am internationalen universitären Wettbewerb Solar Decathlon Europe 2010 teilnehmen.
Mehr als 100 Gäste folgten der Einladung der Studierenden und kamen am Mittwoch vergangener Woche zur traditionellen Einweihungsfeier des Berliner Solarhauses auf den Campus der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin nach Oberschöneweide. Sponsoren und Partner des Projektes, ProfessorInnen und StudentInnen der beteiligten Berliner Hochschulen (HTW, Beuth Hochschule und UdK) und interessierte BürgerInnen konnten sich von dem Baufortschritt des Solarhauses überzeugen.

In einer feierlichen Zeremonie bekundete Prof. Hans-Herwig Atzorn, Vizepräsident der HTW Berlin, seine Hochachtung vor der von den Studierenden bisher geleisteten Arbeit und sicherte ihnen auch für die Endphase des Projektes seine Unterstützung zu. Auch Thomas Hoffmann, technische Leiter des Fertighausherstellers Haacke Haus, beglückwünschte das Team living EQUIA zu seinem Werk und lobte die gute Zusammenarbeit. Haacke Haus ermöglichte die Fertigung der von den Studierenden eigenständig konzipierten Hausmodule in den Werkshallen bei Potsdam und unterstützte die jungen Hausbauer bei der Montage auf dem Campus in Oberschöneweide. Den Abschluss der Feierlichkeit bildete der Richtspruch des studentischen Architekten-Duos Linda Wortmann und Christoph Hey, die sich im Namen des gesamten Teams voller Stolz und begleitet von sichtbaren Emotionen bei den Handwerkern bedankten und dem Haus ihren Segen gaben.

Bis zum 30. April 2010 werden der Aufbau des Prototypen und die Testphasen aller verbauten Technologien vollständig abgeschlossen sein. Im Mai wird das Berliner Solarhaus wieder in seine Einzelteile zerlegt, sorgfältig verpackt, auf LKWs verladen und nach Madrid zum finalen Wettbewerb transportiert. Dort findet vom 18. bis 27. Juni die Abschlussveranstaltung des Solar Decathlon Europe 2010 statt, in der alle Häuser der 20 teilnehmenden Teams verschiedenen Tests unterzogen und von einer Jury in unterschiedlichen Kategorien bewertet werden. Als Sieger des internationalen Wettbewerbes wird hervorgehen, wer das energieeffizienteste Solarhaus mit innovativer Technologie, ansprechender Architektur und überzeugender Markttauglichkeit gebaut und dabei die Thematik der Nachhaltigkeit und des umweltbewussten Umganges mit Materialien und Technik am überzeugendsten verfolgt hat.